Adam und Eva im Lenz

In des Paradieses Winter entrieten lang sie der Bezückung. Doch nun, der späte Frühling umbläst sie mit Begier und neu erwachter Glückung. Ringsum ist Summen und Gezirp, und liebend Vöglein Singen. Da möcht auch Eva wie Frühlingsweisen klingen und mit den Vögeln ziehn.

Doch Adams Liebeswolke umflimmert ihren himmlisch Leib. Denn noch ist Zeit, der ersten Sünde Apfel reifet erst im Herbst zu spätrer Zeit

Bild

Das Gedicht ist voller Komik, das Gemälde auch, doch auch Kunst. Es zeigt romantisch des Frühlings heitre Lebensfülle, ausdrucksvoll in freundlichen und hellen Farben. zu kaufen ist das Kunstbild beim Künstler in Wiesbaden oder hier, in der Online-Galerie für zeitgenössische Kunst.

Adam und Eva im Lenz
Nr. 244 Größe 36 x 108 cm
 English