Wirrer Garten

Der alte Garten, tief verworren, in beinah unbewohnter Gass, doch mitten in der großen Stadt, wo er wie durch Wunder, seit Jahren unbetreten ist: als Ort von seltsamer Romantik, ein Paradies für manch Getier und Heimstatt eines schwarzen, unbehausten Katers.

Denn seine innre Zauberkraft wehrt Makler ab und Investoren. Und auch im Grundbuch steht, daß er allein sich selbst gehört. Doch ich erwog, daß ich mir schaffe im undurchdringlichen Gestrüpp, eine verschwiegne Liebeslichtung, da hört ich's murmeln vom Gebüsch: Oh, laß mich unberührt, ich bitt!

Bild

Fürwahr ein schönes Märchen ist's: Ein wirrer Garten, dem wie durch Zauber es gelingt, Makler und Investoren abzuwehren. Ein Zauber auch das eher kleine Bild, ausdrucksstark, geheimnisvoll. Daß es modern und zeitgenössisch ist, erübrigt sich zu sagen wie auch, daß es in Wiesbaden oder online zu kaufen ist, direkt beim Künstler jedenfalls.

Wirrer Garten
Nr. 168 Größe 37 x 76 cm
 English